Banner-Kromfohrländer-ayk
Web Design

 

Das Jahr 2008, fast vorbei ist meine Jugend, pubertierendes Gehabe weicht langsam einer ruhigeren Reife. Es wird weiterhin am Wesen und an Umgangsformen gearbeitet. Erste, wenn auch kleine Erfolge stellen sich ein.

Rückfälle und Rückschläge lassen sich leider nicht vermeiden. Der Tiefpunkt des Jahres ist erreicht, als meine Mama über die Regenbogenbrücke gehen muss. Und ich konnte nicht bei ihr sein, keinen Abschied von ihr nehmen.

Auch meine Abenteuergeschichten gehen weiter. Priratenkapitän Ayk legt eine kleine Verschnaufpause ein, dafür nimmt die Mafiageschichte eine unerwartete Wende.

Und dann mein 2. Ayk’s Kromi-Treff. Meine Mama ist nicht dabei, doch zwei meiner Halbgeschwister besuchen mich im Saarland.

Doch ich will nicht zu viel verraten, liest selbst, was mir das Jahr 2008 an Erinnerungen und Erlebnissen gebracht hat.
 


Zurück zum Seitenanfang Weiter im Tagebuch
Zurück zur Hauptseite